„Worüber reden wir eigentlich?“ Festgabe für Rosemarie Will.

Cover

Thomas Heinrichs konzentriert sich in seiner Besprechung der Festgabe auf Rosemarie Wills eigenen Textbeitrag Zwischen Himmel und Erde, in dem sie über die Grundrechte in Karl Marx‘ Schrift Zur Judenfrage schreibt. Nicht nur mit dem Wandel ihrer Einstellung zu Marx von ihrer Dissertation in der DDR zur Abschlussvorlesung in der BRD verkörpere Rosemarie Will ein Stück deutsch-deutsche Geschichte.

Autor: 
Herausgegeben von M. Plöse, T. Fritsche, M. Kuhn, S. Lüders
Verlagsort: 
Berlin
Verlag: 
Humanistische Union
Erschienen: 
2016
Seiten: 
1063 Seiten
Preis: 
21,00 Euro
ISBN/ISSN: 
978-930416-34-9
Rezensent: 
Thomas Heinrichs